Buschenschank Gruber

In unserem Buschenschank laden wir Sie mit traditionellen Speisen und Getränken zu Tische.
Hausgemachter Bauernspeck, Kaminwurzen, Käse und Brot werden als "Marende" gereicht. Aus der Küche servieren wir Ihnen Südtiroler Hausmannskost wie Schlutzer, Knödel, Schlachtplatte mit Kraut, Krapfen und vieles mehr.
Dazu einen guten Schluck Wein aus unserem Keller und als Abschluss ein kleines Schnäpschen zur Verdauung!

Was Sie sonst noch wissen sollten

Während der "Törggelezeit" servieren wir auch Kastanien, Nüsse und frischen Most.

Speis und Trank

Speck und Käse, Kastanien und Nüsse, verschiedene Suppen, Schlutzer, Kasnocken, Spinat- und Speckknödel, einfache Südtiroler Gerichte, im Herbst Törggele-Schlachtplatte mit Kraut, Krapfen und Kuchen. Dazu Apfel-, Himbeer- und Holundersaft. Auf Vorbestellung noch Radicchioschlutzer, gebratene Rippen mit Röster oder auf Wunsch auch andere Südtiroler Spezialitäten.

Unsere Weine

Der Müller Thurgau, frisch und fruchtig, mit typischem Zitruston, vollmundig und mit langem Abgang. Der sehr dunkle Regent mit angenehmen Säuregehalt, aber sehr guter Struktur. Neu im Sortiment ist der Solaris.

Keller

In unserem gemütlichen Keller ist Platz für 55 Gäste. Bei schönem Wetter stehen im Freien genügend Sitzplätze zur Verfügung.

Die Geschichte des Törggelen in Südtirol

Der Begriff "Törggelen" kommt vom lateinischen "torquere" und bedeutet winden, pressen und drehen. Gemeint ist damit das Pressen der Maische nach der Traubenernte. Waren alle Früchte eingekellert gingen die Bauern von Hof zu Hof, um den jungen Wein, auch "der Nuie" genannt, der Nachbarn zu verkosten . Da es üblich war, Anfang November zu "schlachtigen" gab es natürlich auch bei jedem Hof eine Verkostung der frischen Würste, des "Surfleisches" und des dazu passenden Sauerkrautes. Ein Geschenk der Natur waren und sind die edlen Kastanien und Nüsse, die bei keiner Verkostung fehlten.